Beatrice Hanselmann für Rebecca Köllmer – Laura Gregor für Serena Tschopp – Neue Statuten genehmigt

Rebecca Köllmer hatte ihren Rücktritt als Präsidentin der Volleyballriege TV Frenkendorf auf die Jahresversammlung vom 26. April 2017 angekündigt. Die 15 stimmberechtigten Volleyballerinnen wählten im Saal des Central die bisherige Co-Vizepräsidentin Beatrice Hanselmann zur neuen Präsidentin.
Von der Vizepräsidentin Serena Tschopp war ebenfalls schon länger bekannt, dass sie zurücktreten wird. Laura Gregor nimmt als neue Vizepräsidentin im Vorstand Einsitz.

Der neue Vorstand
Präsidentin: Beatrice Hanselmann, Vizepräsidentin: Laura Gregor, Kassierin: Margrit Roppel, Aktuarin: Lena Tamini.

V.l.: Margrit Roppel, Lena Tamini, Rebecca Köllmer, Beatrice Hanselmann, Laura Gregor, abwesend: Serena Tschopp

 

Die Versammlung genehmigte die revidierten Statuten der ehemaligen Damenriege, die auf die neuen Gegebenheiten und Bedürfnisse der Volleyballriege angepasst worden waren.

Die Berichte der Trainerinnen zeigten auf, dass die beiden Teams – Easy League und Seniorinnen – mit Personalproblemen wie Verletzungen oder Austritten zu kämpfen haben. Die Freude am Volleyballspielen überwiegt aber. Die Easy League gewann die Meistschaft der zweiten Liga Women und wird die nächste Saison in der 1. Liga Women bestreiten. Die Seniorinnen belegten in der BLTV-Meisterschaft den 4. Rang.

Das Madle-Turnier wird am 8. September 2017 in der Egghalle stattfinden. Ein OK besteht. Die Form der Durchführung wird noch durchdacht.

Ehrungen sind ein festes Traktandum aller Jahresversammlungen:
Rebecca Köllmer hat die Geschicke der Volleyballriege von 2014 bis 2017 geleitet. In dieser Zeit hat sie ihre Ausbildung abgeschlossen, den Wohnort von Frenkendorf nach Itingen verlegt und eine Arbeitsstelle in Aarau angetreten. Als Pflegefachfrau war es für sie oft schwierig die nötige Zeit für die Vorstandsarbeit aufzubringen. Sie blickt auf eine Zeit mit guten Erfahrungen und schönen Erlebnissen in der Volleyballriege und im Turnverein Frenkendorf zurück. Sie wird der Volleyballriege als Passivmitglied erhalten bleiben. Die Versammlung verabschiedete Rebecca mit Applaus.
Serena Tschopp – zur Zeit auf Reisen – setzte sich von 2011 bis 2017 als Vizepräsidentin für die Volleyballriege ein. Ihr gebührt eine herzlicher Dank.
Zwei Turnerinnen dürfen ein Jubiläum feiern: 10 Jahre aktiv spielt die Easy League-Spielerin Rahel Rigotti und 20 Jahre aktiv in der Volleyballriege als Spielerin, ehemalige Aktuarin und gesuchte Stein- und Kugelstösserin betätigt sich Rebekka Salmon.

Print Friendly, PDF & Email